DR. BARBARA STURM

Ärztin und Schönheitsmedizinerin

"Wer schön sein will, muss nicht leiden"

Wie eine Hautärztin aus Düsseldorf zu den begehrtesten Beauty-Experten in Hollywood wurde? Und wie kam es, dass knapp 251.000 Follower auf Instagram wissen möchten, was Dr. Barbara Sturm erlebt und postet?

Aufmerksamkeit hat die Hautpflegeexpertin durch ihr „Vampire Facial“ bekommen, das Kim Kardashian auf Instagram teilte. Bevor Sturm sich aber selbstständig machte, arbeitete sie in einer Praxis, die auf Artrosebehandlungen spezialisiert war. Ihre Arbeit brachte sie unter anderem zu einem Besuch beim Scheich, der überrascht war, dass eine Frau aus Deutschland die Expertin für sein Leiden sein sollte. Barbara Sturm setzte sich durch, ging ihren eigenen Weg und überzeugt heute nicht nur mit ihrem Können, sondern auch mit ihrer eigenen Skincare-Philosophie. Die nach ihr benannte Hautpflegelinie testet und entwickelt sie bis heute selbst und verkauft sie weltweit erfolgreich. Mittlerweile ist Barbara Sturm 47 Jahre alt, hat zwei Töchter und neben ihrer Flagship Boutique & Spa in Düsseldorf und NYC, auch ein innovatives Beauty-Unternehmen gegründet.

Wie sie es geschafft hat, sich in einer Männerdomäne durchzusetzen und was sie nach Jahrzehnten in der Branche und einer Ehe in Hollywood über Schönheit, die richtige Pflege, beruflichen Erfolg und große Beauty-Mythen denkt?

HER WAY

Neben Deiner erfolgreichen Praxis, hast Du deine eigene Kosmetikmarke gegründet. Was hat Dich dazu gebracht?

Dr. Barbara Sturm: Der Wunsch meiner Patienten und meine persönliche Frustration, nicht ein Produkt zu finden, das meiner Haut wirklich geholfen hat. Ich habe damals jede Creme auf dem Markt ausprobiert, und nichts funktionierte für mich. Also entwickelte ich die Creme mit regenerativen Proteinen aus Eigenblut, eine Behandlungsmethode aus der Orthopädie, die meine Haut reparierte.

Barbara, was bedeutet Schönheit für Dich?

Dr. Barbara Sturm: Wer heute schön sein will, muss nicht leiden. Man sollte aber auch nicht aussehen wie eine Karikatur. In einem jugendlichen Erscheinungsbild dürfen durchaus auch Falten sein. Aber wer seine Haut gut pflegt - und auch mit kleinen Behandlungen und Spritzen nachhelfen möchte, um sich damit wohler und selbstbewusster in seinem Auftreten zu fühlen – der wird sich gleichzeitig auch schön fühlen.

Aber Du findest, dass nicht jede Frau eine solche Behandlung braucht?

Dr. Barbara Sturm: Nein. Ich finde es toll, wenn eine Frau so stark ist und sagt, ich brauche das nicht. Aber es gibt eben Frauen, die morgens in den Spiegel schauen und denken: ich sehe noch ganz schön gut aus, so wie ich bin. Unschön ist es hingegen, wenn man morgens in den Spiegel blickt und sich alt fühlt, weil das Gesicht nicht mehr zum sportlichen oder mädchenhaften Körper passt. Dieses Gefühl strahlt man dann auch aus, das kann zu Unwohlsein und manchmal sogar zu Depressionen führen.

Ist es schwieriger, als Frau ein Unternehmen zu gründen?

Dr. Barbara Sturm: Das kann ich schwer sagen, weil ich keinen direkten Vergleich habe. Ich bin immer positiv geblieben und meinen Weg gegangen. Meine Praxis in Düsseldorf hat damals ein Vermögen gekostet und es gab Tage, an denen ich keinen einzigen Patienten hatte. Heute gibt es keinen Tag, der nicht überbucht ist. Was definitiv stimmt ist, dass die deutschen Frauen skeptischer gegenüber Gründerinnen sind, als es beispielsweise in den USA der Fall ist. Heute werde ich oft gefragt, ob ich mein Business nicht verkaufen würde. Denn wenn man Kinder hat, macht man eigentlich alles für seine Kinder. Und ich wollte immer frei sein. Aber wenn ich meine Marke verkaufen würde, dann wäre ich nicht mehr frei in meinen Entscheidungen. Deswegen kommt das derzeit für mich nicht in Frage. Außerdem habe ich noch großen Spaß daran, mein Geschäft weiter wachsen zu sehen.

GET THE STURM GLOW

Weltweit kaufen Frauen Deine Produkte. In welchem Land läuft der Verkauf besten?

Dr. Barbara Sturm: USA, die größte Nachfrage ist ganz klar in Amerika. Und auch für die Deutschen muss ein gutes Produkt aus Amerika kommen, der Hype ist dann größer. Keine Frage, ich habe tolle Kundinnen und bin hier in Deutschland in sehr guten Läden vertreten, aber unsere wichtigsten Märkte sind England und die USA. Ich kann auch nicht genau erklären warum.

Da wir gerade von der richtigen Pflege sprechen. Was ist der größte Fehler, den Frauen bei der Pflege machen?

Dr. Barbara Sturm: Das Schlimmste ist, das Gesicht mit schmutzigen Händen zu berühren. Und außerdem haben viele Frauen sehr trockene Haut, da sie ihr nicht die nötige Feuchtigkeit geben. Sie denken, dass Öle helfen würden, aber die tun genau das Gegenteil. Öle sind nicht wirklich hydratisierend, sondern haben sogar einen negativen Effekt auf die Haut, denn sie reduzieren die natürliche Talgproduktion der Haut. Das ist wie, als wenn man Hormone einnimmt und der Körper auf einmal nicht mehr in der Lage ist, die Hormone selbst freizusetzen. Weil Sie Ihrem Körper von außen zuführen, was er braucht. Außerdem ist bei der Hautpflege im Allgemeinen weniger mehr. Ich rate meinen Patienten, lieber auf ein paar wenige, aber dafür hochwertige Produkte zu setzen, als auf viele.

####Eine weitere viel gepredigte Beauty-Regel ist, dass man immer Sonnenschutz tragen sollte. Stimmt das? Trägst Du Sonnencreme? Dr. Barbara Sturm: Nur wenn ich wirklich in der Sonne bin, z.B. im Sommer am Strand oder beim Skifahren in den Bergen.

Oh, denn die meisten Dermatologen sagen, dass wir ständig Sonnencreme tragen müssen, auch an bewölkten Tagen und wenn wir drinnen sind.

Dr. Barbara Sturm: Ja, aber Ihre Haut muss auch Vitamin-D aufnehmen können. Außerdem bin ich kein Mensch, der viel Zeit in der Sonne verbringt. Ich würde nie nur da liegen und mich bräunen. Niemals. Aber ich mag Sport in der Sonne. Ich mache Wassersport und dann trage ich auch Sonnencreme auf. Generell sollte man nicht jede Beauty-Regel einfach befolgen, sondern öfter mal hinterfragen.

HER MOVES

Ob es nun eine Reise in die Sonne ist: Wie reist Du am liebsten? Flugzeug, Zug oder Auto?

Dr. Barbara Sturm: Ich fahre nicht gerne Zug und ums Fliegen komme ich leider nicht herum. Früher bin ich gerne Auto gefahren – auch ziemlich schnell. Heute lasse ich mich lieber fahren (lacht).

Verrätst Du uns etwas über dein Lieblingsauto?

Dr. Barbara Sturm: Ich mag gerne alte Autos - ein Vintage Jaguar eType oder 356 Porsche oder ein alter Flügeltürer von Mercedes. Im Alltag fahre ich allerdings einen SUV von Range Rover. Der ist für mich wie mein Wohnzimmer, lässt sich leicht fahren und es passt viel rein.

HER STYLE

Was macht Deinen persönlichen Stil aus? Gibt es ein Mode-Item, oder mehrere, die der typische Barbara Sturm-Look sind?

Dr. Barbara Sturm: Ich mag es gerne individuell und fun! Uniformierte Kleidung ist nicht mein Ding - das gilt übrigens auch für meine Wohnungseinrichtung. Ich liebe verrückte Tapeten und Einzelstücke von Antik-Märkten. Und Farben! Bei Mode bevorzuge ich bequeme, coole Sachen und orientiere mich nicht an saisonalen Trends. Da habe ich auch keine Zeit für. Lieber investiere ich in Klassiker, die zeitlos sind und nicht an Wert verlieren, wie zum Beispiel meine rote Kelly Bag von Hermès oder ein toller Mantel von Max Mara.

HER SELF

Wie hältst Du dich gesund? Körperlich, wie auch mental in stressigen Zeiten, wenn du viel reisen oder arbeiten musst?

Dr. Barbara Sturm: Ich komme leider viel zu selten dazu, Sport zu machen. Dafür versuche ich ausreichend zu schlafen. Wenn ich zum Beispiel in Düsseldorf bin, gehe ich gerne ganz früh ins Bett. Außerdem ernähre ich mich sehr gesund, trinke kaum Alkohol oder verzichte komplett auf Toxine. Das Wichtigste sind jedoch positive Energie und positiver Stress - und ganz viel Liebe! Daher ist es mir wichtig, so oft wie möglich meine Familie um mich zu haben.

Was war Dein größter Wendepunkt in deinem Leben? Oder ein bedeutender Move, den Du gemacht hast?

Dr. Barbara Sturm: Mich selbstständig zu machen! Ich wurde damals von meinen Ex-Kollegen aus der Praxis gemobbt - also habe ich ganz alleine von vorne angefangen. Das war eine wichtige Entscheidung in meinem Leben und hat den Grundstein gelegt für meine weitere Laufbahn. Wenn du es willst, schaffst du es auch alleine und musst dich nicht abhängig machen von anderen!

THANK YOU BARBARA

Credit: @drbarbarasturm

Something's wrong! Click to reload this section